Wohnungsbesichtigung - gut, nicht gut?

24.04.2019

Die eigentlich für Freitag geplante Besichtigung einer Wohnung findet nun doch sehr spontan früher statt. Nach Feierabend tiger ich die 2,5 Kilometer zur Wohnung. Diese liegt in einem etwas belebterem, fröhlichen Bezirk. Der Hausflur etwas eng und unschön, die Wohnung selber aber von der Aufteilung und Optik sehr gut. Am nächsten Morgen sage ich dem potenziellen Vermieter zu, der ab diesem Moment aber nicht mehr meine Nachrichten liest. Soll wohl doch nicht sein. Schade, aber das Leben geht weiter.